Riester Varianten im Überblick

„Das eine Riesterprodukt“ oder eben auch „die eine Riester-Rente“ gibt es nicht. Der Riester Sparer hat die Wahl zwischen insgesamt 5 (+1) verschiedenen Riester Varianten, mit jeweils unterschiedlichen Eigenschaften, Vorteilen und Nachteilen.

2015_12_08_BVI-Grafik_Riester-Vertraege_Q3

Gemäß der eigenen Zielsetzung eignen sich die einzelnen Riestervarianten mehr oder eben weniger. Eine tabellarische Übersicht der einzelnen Riester Varianten findet sich im Riester Vergleich.

In der Praxis ergibt sich die Zielsetzung jedoch regelmäßig vor allem aus der Förderkonstellation und der gesamtheitlichen Betrachtung vorhandenen Vermögens (oder Sparbemühungen), weniger hingegen aus der reinen Risikobereitschaft und theoretischen Renditeerwartung.

Klassische Riester Varianten

Klassische Riestervarianten spielen ihre Stärken insbesondere hinsichtlich Flexibilität, Planbarkeit und Sicherheit aus.

Die klassische Riester Rentenversicherung kommt dem am nähesten, was man als eierlegende Wollmilchsau unter den Riestervarianten verstehen könnte. Die Unterschiede der einzelnen Produkte innerhalb der Variante klassische Riester Rentenversicherung sind jedoch erheblich, bedingungsseitig und kostenseitig.

Mit Auswahl des richtigen Produkts steht die klassische Riester Rentenversicherung mehr als jede andere Riestervariante für Planbarkeit und Sicherheit.

mehr zum Thema: Klassische Riester Rentenversicherung – Der Riester-Alleskönner

Riester Banksparpläne sind im Allgemeinen die mit Abstand flexibelste Riester-Variante. Sie eignen sich als Förderparkplatz für Unentschiedene, im Zuge von Wohnriester und zur Steuerverschiebung ins Rentenalter für ältere Riester Sparer.

Das hohe Maß an Flexibilität wird beim Riester Banksparplan durch Renditeverzicht erkauft. Unter anderem auch daher eignen sich Riester Banksparpläne nur sehr bedingt für langfristige Altersvorsorgebemühungen.

mehr zum Thema: Riester Banksparplan – Sicher und flexibel

 

Fondsgebundene Riester Varianten

Fondsgebundene Riestervarianten suggerieren höhere Renditechancen als klassische Riestervarianten.

Innerhalb des engen Korsetts der vollständigen Beitragsgarantie bestehen für Riester mit Fonds jedoch keinesfalls die gleichen Perspektiven und Chancen, wie im Zuge eigenverantwortlicher Altersvorsorge mit Fonds.

Fondsgebundene Riester Rentenversicherung bieten theoretisch höhere Renditechancen während der Ansparphase als die klassische Riester Rentenversicherung. Hinsichtlich der am Markt angebotenen Spanne zwischen Top und Flop bestehen bei keinem anderen Riesterprodukt größere Unterschiede.

Eine gute fondsgebundene Riester Rentenversicherung bietet leidlich belastbare Rentenbedingungen und die Möglichkeit einer individuellen Fondsauswahl

mehr zum Thema: Fondsgebundene Riester Rentenversicherung – Selten eine gute Wahl

Anders als die fondsgebundene Riester Rentenversicherung, bieten Riester Fondssparpläne keinerlei belastbare Verrentungsbedingungen. Was am Ende tatsächlich raus kommt, bleibt völlig offen.

Zudem ist eine individuelle Fondsauswahl grundsätzlich nicht, bzw. nur im Rahmen äußerst enger Grenzen möglich.

Riester Fondssparpläne werten gern als vergleichsweise günstige „Riester mit Fonds“ – Lösung beworben.  Schon hinsichtlich der der laufenden Kosten der meisten Riester Fondssparpläne hat dieses Werbeargument wenig Substanz.

mehr zum Thema: Riester Fondssparplan – Die Illusion von der Rendite in der Ansparphase

 

Wohnriester ist keine Riestervariante

Auch wenn gern und oft so dargestellt, Wohnriester ist keine Riester Variante. Wohnriester bezeichnet nur die gesetzlich vorgegebenen Gestaltungsmöglichkeiten zur Verwendung der staatlichen Förderung für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum.

Mit Ausnahme der geförderten Tilgung lässt sich Wohnriester mit allen Riester Produkten nutzen.

Riester Bausparverträge sind grundsätzlich ganz normale Bausparverträge, nur mit Riesterzertifizierung.

Beiträge in der Ansparphase und die Tilgung von Riester Bauspardarlehen können im Rahmen der geltenden Höchstbeträge staatlich gefördert werden.

mehr zum Thema: Riester Bausparvertrag – Beliebt aber häufig sinnfrei

Riester Darlehen sind nichts anderes als ganz gewöhnliche Immobiliendarlehen, nur mit Riesterzertifizierung. Tilgungsaufwendungen für Riester Darlehen können im Rahmen der geltenden Höchstgrenzen staatlich gefördert werden.

In Anbetracht der geringen Anbieterauswahl sind Riester Darlehen in der Regel nicht konkurrenzfähig gegenüber ungeförderten Immobiliendarlehen.